Liederabend: „Er ist‘s! Dich hab ich vernommen!“

08.03.2020 17:00 - 17:00

Schon im 13. Jahrhundert sang man in Europa Frühlingslieder. Nicht erstaunlich, denn die Freude darüber, dass die dunkle Jahreszeit vorbei ist, spüren die Menschen auch heute noch. Große Komponisten und Dichter haben das Thema des Frühlingsbeginns immer wieder aufgegriffen und großartige, sehr emotionale Lieder voller Optimismus geschaffen. Die Sopranistin Anke Heusler aus Soltau hat mit ihrer Klavierbegleiterin Hiroko Tsutsui-Fitschen für den Kulturring Fallingbostel unter dem Titel „Er ist‘s! Dich hab ich vernommen!“ eine Stunde mit den schönsten Kompositionen vorbereitet. Am Sonntag, dem 8. April tragen die beiden Musikerinnen ihr buntes Programm ab 17.00 Uhr im Bad Fallingbosteler Ratssaal vor. Die Mehrheit der heute noch populären Frühlingslieder ist im 19. Jahrhundert entstanden. Zur allgemeinen Beliebtheit beigetragen haben vor allem Schöpfungen von Hoffmann von Fallersleben, die, wie der bekannte Titel „Alle Vögel sind schon da“ teilweise Volksliedcharakter bekamen. Eduard Mörikes Gedicht „Er ist`s“, das mit der bekannten Zeile „Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte“ beginnt, inspirierte Anke Heusler als Motto bei der Auswahl der Stücke. Es wurde von keinem Geringeren als Robert Schumann vertont. Bei den Komponisten reicht die Folge der übrigen Namen von Mozart über Schubert und Mendelssohn-Bartholdy bis zu Grieg und Dvorak. Die Liste der Textdichter enthält die Namen von Goethe, Hoffmann von Fallersleben, Heine, Uhland und Rückert.

Anke Heusler stammt aus Osterode am Harz, wo sie 1981 geboren wurde. Frühzeitig begeisterte sie sich für Musik und begann im Jahr 2000 ein Studium der Schulmusik an der Universität Hildesheim. 2004 folgte ein Studium für Chor- und Orchesterleitung in Würzburg bei Prof. Jörg Straube, das sie 2007 mit Diplom abschloss. 2017 und 2018 belegte sie Meisterkurse für Gesang bei Stefan Adam (damals Staatsoper Hannover), danach bei Miriam Meyer-Waide in Hannover. Sie arbeitet an der GOBS Neuenkirchen und an der Heidekreis-Musikschule, wo sie diverse Chöre leitet und in der Studienvorbereitenden Abteilung (SVA) unterrichtet.

Hiroko Tsutsui-Fitschen wurde 1972 in Yokohama/Japan geboren. 1995 schloss sie in Tokio ihr Klavierstudium an der Musashino-Musikhochschule erfolgreich ab, Es folgte ein Studium der Kirchenmusik in Herford und ein Zusatzstudium im Fach Orgel. Seit 2008 ist Hiroko Tsutsui-Fitschen in der Kirchengemeinde Peter und Paul in Schneverdingen als Kantorin tätig.

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf bei der Bad Fallingbosteler Buchhandlung Raufeisen und an der Abendkasse erhältlich.